Familienferien

Die Pfarreien von Menzingen und Neuheim laden zu Familienferien ein.

Kontakt:
- Pfarramt Neuheim, 041 755 25 15 oder
- Pfarramt Menzingen, 041 757 00 80 oder
- Yvonne Weiss, Projektleiterin, Tel. 041 750 18 16 yvonne.weiss@pfarrei-menzingen.ch
 

 
Familienferienwoche „Goldgräber“ 2. bis 8. August 2015
Es wird gemunkelt, dass in Kandersteg Gold gefunden worden ist. Gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach dem sagenhaften Gold von Kandersteg. Als kleine und grosse Goldgräber werden wir mit Geschichten, Spielen, Bastelarbeiten und Liedern frohe und spannende Tage miteinander erleben. Ob wir den Goldschatz finden werden? Wir sind sicher, dass alle reich beschenkt heimkehren werden… 
Einige Tage mit andern Familien zusammen zu sein bietet ungeahnte Möglichkeiten, neue Kontakte zu knüpfen und Ferien „mal anders“ zu erleben. Und dies zudem in einer einmaligen Naturlandschaft und in einem heimeligen Lagerhaus mit speziellem Charme.

Die Ferienwoche konnte leider nicht durchgeführt werden.
 

 


Rückblick: 3. Familienferien in Randa 
                   „Hirteläbä"    2- August - 8. August 2014

Zusammen mit Andri, dem gefitzten Hirtenjungen aus dem Bündnerland, tauchten wir in das naturnahe Leben der Hirten ein. Als froh durchmischte Hirtengemeinschaft waren wir im schön gelegenen Mattertal unterwegs und sorgten bei frischer Bergluft für unsere Schafe, wobei der Hirtenhund Joya stets treu an unserer Seite war. Die Arbeit war hart aber schön, und verloren gegangene Schafe waren im Wildiwald nur schwer zu finden. Natürlich meisterten wir die Hirtenprüfung mit Bravour und bekamen darum noch weitere 100 Schafe dazu. Zum Glück hatten wir so kräftige und unermüdliche Hirtenjungs dabei, die auch beim Hirtenlagerauf- und abbau tatkräftig mithalfen…
Jeden Abend fanden wir uns zum Hirtentreffen am Hirtenfeuer ein. Jung und Alt berichteten einander über Erlebtes und wichtige Gemeinschaftsentscheide wurden hier gefällt. Die Nacht im Hirtenzelt am Hirtenfeuer zu verbringen war für viele von uns ein ganz besonderes Erlebnis.
Dankbar sind wir darüber, dass wir glaubend wissen und spüren dürfen, dass da EINER ist, der - einem Guten Hirten gleich – uns von Herzen lieb hat, für uns sorgt und mit SEINEM Segen mit uns ist auf  all unseren Wegen…. So können wir auch heute und immer wieder neu singen: „Gott isch min Guetä Hirt, das mier nüd fählä wird – Halleluja – Gott isch min Guetä Hirt“.
Ein herzliches Dankeschön allen Hirtinnen und Hirten, die durch ihr DA-SEIN mitgewirkt und zum Erleben einer wunderbaren Gemeinschaft beigetragen haben – einer in Gott friedvoll verbundenen Gemeinschaft, dort im Hirteläbä im Mattertal und weit darüber hinaus…

Tja, und wir werden wieder gemeinsam aufbrechen – nach Kandersteg - im kommenden Sommer 2015, das steht fest

--> Fotogalerie

 

  



Rückblick: 2. Familienferien in Randa 
                   „Under äm Rägäbogä"    28. Juli – 3. August 2013

Eine bunt gemischte Schar von 29 farbenfrohen  grossen und kleinen Abenteurern – davon 14 Kinder - verbrachte vom 28.7. bis 3. August eine gemeinsame Woche im Farbenland „Under em Rägäboge“.
Bunte Tischsets, farbige Ballon- und Steinsuche, Farbengeschichten, Regenbogen-Mobile basteln, farbiges Essen und vieles mehr standen auf dem Programm. Auch eine Wanderung an den Stellisee ob Zermatt und ein frei verfügbarer Familientag hatten Platz. Ein Höhepunkt für alle war der 1. August mit den vielen Feuerwerken und dem Übernachten in der selbst aufgebauten Zeltstadt.
Die Woche im herrlichen Mattertal ging viel zu schnell vorbei.
Wir haben uns in der Gruppe sehr wohl gefühlt und das Zusammensein mit anderen Familien genossen.
Ein herzliches, riesiges Dankeschön all alle Organisatoren und das Küchenteam!
Familie Bürge-Lacher


 --> Fotogalerie



 

 

 

 
Rückblick: 1. Familienferien in Randa 
                   „Oh, wie schön ist Panama"    4. – 10. August 2012

Wie Tiger und Bär – einfach mit viel mehr Gepäck – reisten wir  - inklusiv selbstgebastelter Tigerenten – ab nach Panama, ja, nach Panama – dorthin, wo alles viel grösser und schöner sei – und wo es von oben bis unten nach Bananen rieche. Panama, das Land unserer Träume, da wollten wir hin. Was wir auf dem Weg dorthin alles erlebten und entdeckten, war panamanös und lässt sich nicht einfach so in zwei, drei Sätzen beschreiben. Man muss es schon selber erlebt haben, um zu wissen, was es bedeutet, gemeinsam mit vielen fröhlichen Kindern und ebenso fröhlichen Erwachsenen eine Woche lang unterwegs zu sein.

Nur dies sei gesagt: Olympiade, Schatzsuche, hohe Berge, Geschichtenzimmer und eine riesen Spielkiste, feines Essen und gemütliche Lagerfeuer, sogar Jass- und andere -Runden  – all das war mit dabei. Auch besinnliche Momente fanden ihren Platz und stärkten uns auf unserem Weg weiter – von dem wir nie wussten, wo er uns am nächsten Tag hinführen würde…

Und als wir dann in Panama angekommen waren, staunten wir nicht schlecht, als wir bemerkten, dass wir wieder bei uns zuhause gelandet waren. Panama – ja, Panama liegt dort, wo wir uns wohl und geborgen fühlen…..

Tja, und war nun alles umsonst? Neiiiiin – wären wir nicht aufgebrochen, hätten wir nicht all die tollen Dinge erlebt – und keine so kostbaren Freundschaften geschlossen. – Danke Panama – und danke allen, die dabei waren und dazu beitrugen, dass unsere Familienferien in Randa in unseren Herzen in froher Erinnerung bleiben.

 … und soviel sei schon verraten:

Auch im kommenden Sommer werden wir wieder mit vielen tollen Familien nach Randa reisen: Vom 28. Juli bis 4. August 2013

Lagermotto: noch streng geheim …

--> Fotogalerie