Familienwege, ein Angebot für Familien


Kontakt:
- Pfarramt Neuheim,     041 755 25 15   pfarramt@pfarrei-neuheim.ch   oder
- Pfarramt Menzingen,  041 757 00 80   pfarramt@pfarrei-menzingen.ch oder
- Yvonne Weiss,            041 750 18 16  yvonne.weiss@pfarrei-menzingen.ch



 Einsatzplan 2013 Einladung: Familien nach Einsiedeln, am 10 Uhr ab Raten 
 

Rückblick: Zuger Landeswallfahrt, Familienweg Raten-Einsiedeln
vom Donnerstag 5. Mai 2016

Sie mochten kurz oder lang sein – unsere Beine – alle trugen sie uns an der diesjährigen Zuger Landeswallfahrt wiederum vom Raten nach Einsiedeln. Von der kleinen Sonnenfee begleitet, liessen wir unsere Bitten und guten Wünsche sachte über die Sonnenstrahlen wandern: Von unseren Herzen direkt in die Herzen derer, an die wir auf unserem Pilgerweg in besonderer Weise dachten. Wer weiss, vielleicht entdeckst du beim genauen Hinschauen am Wegrand auch da und dort einen dir entgegenstrahlenden Sonnenstein, den wir unterwegs behutsam platziert haben….  Und im Glauben auch daran, dass unser Beten bei Gott ankomme und in seiner Liebe gut aufgehoben sei, entzündeten wir - angekommen am Kraftort -  Kerzenlichter: auf dass sie leuchten mögen und ihr Licht und ihre Wärme Zeichen seien für Frieden und Heil auf dieser Welt.
Danke allen, die mit uns mitgegangen sind!
 
Yvonne Weiss, Familienpastoral
 

 --> Fotogalerie

 

  

Rückblick: Zuger Landeswallfahrt, Familienweg Raten-Einsiedeln
vom Donnerstag 14. Mai 2015

Auch in diesem Jahr pilgerten wir als Familiengruppe an der grossen Zuger Landeswallfahrt mit.
Die Geschichte von Jonas, dem kleinen Jungen von nebenan, der seinem Schutzengel jeden Abend im Bett von seinen Erlebnissen des Tages zu erzählen pflegte, inspirierte uns dazu, in Gedanken Menschen auf unseren Pilgerweg mitzunehmen:
Menschen einfach, die uns in besonderer Weise am Herzen liegen -  ihnen schickten wir gute, lichtvolle  Gedanken und für sie legten wir da und dort eine Zauberkugel in die Erde. Hoffnungs- und liebevoll legten wir sie  in die Erde, auf dass sie gedeihen und ihre Blüten bis in die Herzen dieser Menschen leuchten und strahlen mögen – was auch unsere Herzen mit Frieden und Freude erfüllte….
So durften wir dann – angekommen am Kraftort Einsiedeln – all‘ unsere mitgetragenen Menschen und Anliegen getrost in Gottes Liebe legen – denn, so sangen wir immer wieder unterwegs: „Gottes Liebi isch so wunderbar – so höch – so tüüf – so wiit….“

Yvonne Weiss, Familienpastoral
 --> Fotogalerie

 

  
Rückblick: Ranfttreffen - Familienweg 2014: Konnte nicht durchgeführt werden.

Rückblick: Zuger Landeswallfahrt, Familienweg Raten-Einsiedeln vom Donnerstag 29. Mai 2014

Gemeinsam aufbrechen – Schritt für Schritt unterwegs sein – um dann anzukommen am Kraftort
Als eine muntere Schar von kleinen und grossen Wallfahrern pilgerten wir vom Raten nach Einsiedeln. Inspiriert von der Geschichte des alten Bauern, der sich jeden Morgen eine handvoll Bohnen in die rechte Hosentasche steckte, um dann bei jeder erfreulichen Begebenheit im Alltag eine davon in die linke Hosentasche wandern zu lassen, zogen wir los und achteten auf Kleines und Grosses, das unser Herz zu erhellen vermochte. 
Und  wie der Bauer jeden Abend, so durften wir  - in Einsiedeln angekommen dann -  diese und jene Bohne von unserer rechten in die linke Hosentasche gewandert finden – möge uns  jede Einzelne von ihnen an einen der schönen Momente unserer Wallfahrt erinnern – und dabei unsere Herzen und somit auch unsere Welt um einen Augenblick heller machen.
 
Yvonne Weiss, Familienpastoral
 

Pilgerweg Wegweiser

 

Rückblick: Ranfttreffen - Familienweg 2013 vom Samstag 21. Dezember 2013

Vier Familien aus den Pfarreien Menzingen und Neuheim waren es, die aufbrachen und gemeinsam unterwegs waren auf dem Familienweg 2013 des tradtionellen Ranftreffens. Sehr eindrücklich war das Hinabsteigen in den Ranft – in der Dunkelheit – getragen vom Lichte unzähliger Fackeln.
An der weihnächtlichen Familienfeier im Ranft erhielten alle Familien das Friedenslicht aus Bethlehem und durften es in ihrer selbstgebastelten Laterne mit nach Hause nehmen. 
Möge dieses kleine Licht des Friedens unsere Herzen hell und warm machen, damit Jesus Christus an Weihnachten bei uns einkehren und  für immer bei uns wohnen möge. 
Ich wünsche allen von Herzen lichtvolle und gesegnete Weihnachten!
 
Yvonne Weiss, Anlässe für junge Familien