Todesfall

Informieren Sie bei einem Todesfall bitte möglichst schnell unsere Seelsorgerin (Tel. 041 755 25 15). Sie ist für die Trauerbegleitung und für den Trauergottesdienst für Sie da. Mit ihr klären Sie ab, ob und wann das Sterbegebet für den Verstorbenen sein soll und besprechen auch den Ablauf des Trauergottesdienstes, der bei uns jeweils an einem Morgen um 09.30 Uhr stattfindet.

Nimm mich bei der Hand

Welch schwere Zeit muss ich erleben, Gott,
das Atmen fällt mir schwer.
Der Gaumen schmerzt vor Weinen,
ich weiss nicht, was alles noch auf mich zukommt.

Ich komme mir vor wie im Nebel,
wie im finstersten Dunkel fühle ich mich.
Ich entdecke kein Licht, das mir die Richtung weist.

Doch in mir trage ich ganz fest den Wunsch, Gott:
Lass mich jetzt nicht los!
Nimm mich bei der Hand und führe mich.
Zeig mir den Weg, begleite mich,
schenke mir die Kraft für den heutigen Tag
und behüte mich in der Nacht.
Lass mich nicht los, Gott! Danke.

Wenn ein uns liebgewordener Mensch stirbt, sind wir innerlich zutiefst betroffen. Wir finden auf unsere Fragen keine Antworten und können uns nicht vorstellen, wie das Leben ohne den geliebten Menschen weitergehen soll. Wir wollen Ihnen in Ihrer Trauer, Einsamkeit und Hilflosigkeit, vielleicht auch Ärger und Wut beistehen und Sie begleiten.


Jesus Christus, der selber Trauer und Schmerz durchzutragen hatte, ist uns auch in schwierigen Situationen nahe. Der Glaube an ihn, der aus dem Tod ins Leben ging, vermag uns Kraft und Trost zu schenken, wenn es gilt von einem lieben Menschen Abschied zu nehmen und ihn für diese Welt ganz loszulassen. Die Kirche, die den Tod und die Auferstehung Jesu Christi stets neu verkündet, feiert und wach hält, lädt die Zurückbleibenden ein, zusammen mit den Pfarreiangehörigen im Gottesdienst zu beten und miteinander auf dem Friedhof Abschied zu nehmen. Der Glaube an die Auferstehung, das gemeinsame Dasein, Beten, Feiern und Abschiednehmen gibt den Trauernden Kraft, Trost und Hoffnung. Dies ist der Sinn der christlichen Bestattung, wie wir sie in unserer Pfarrei Maria Geburt pflegen.

Das Sterbegebet
Gerne weisen wir Sie darauf hin, dass bei einem Todesfall die Möglichkeit eines Sterbegebetes besteht. Das Sterbegebet ist eine alte christliche Gepflogenheit, welches den Angehörigen bei der Trauerverarbeitung helfen soll. Es wird am Vorabend einer Bestattung in der Kirche gehalten und mit der Glocke der Friedhofkapelle eingeläutet. Das Sterbegebet wird ehrenamtlich von einem Vorbeter/einer Vorbeterin geleitet. Seit 2014 ist Vreni Marti für die Gestaltung des Sterbegebetes verantwortlich. Wir danken ihr herzlich für diesen Dienst.
Die Andacht wird in der Regel auf 19’30 Uhr angesagt und dauert etwa eine halbe Stunde.

 

Vorbeter von Neuheim: Bis 1988 Anton Gübeli-Ochsner
  1989-1996 Kaspar Joller-Heinzer
  1997-2009 Jean-Paul Gloor-Murer
  2010-2013 Ein Mitglied des Pfarreiteams
Ab 2014 Vreni Marti

Aus der Pfarreichronik: Todesfälle

2016:
19.02.2016: Gisler-Rogenmoser Agatha
23.04.2016: Schillig Karolina
04.05.2016: Rieder-Krummenacher Rosa
11.07.2016: Trinkler-Fischer Josefina
17.07.2016: Capek Drahomira
14.08.2016: Kränzlin-Arnold Josefina
07.09.2016: Schlumpf-Häcki Hans


2015:
04.02.2015: Berger-Schatt Josefina
04.06.2015: Waltenspül-Weber Stefan
11.06.2015: Röllin-Ettlin Anna 

25.09.2015: Staub-Wicki Trudi
27.09.2015: Hegglin-Steiner Cäcilia
25.12.2015: Böni Manfred

2014:
27.01.2014: Holdener-Oberholzer Margrith: 60 jährig
17.02.2014: Vock Herbert: 85 jährig
18.02.2014: Staub-Stadler Alois: 78 jährig
14.04.2014: Doswald-Scherer Anton: 70 jährig
08.05.2014: Burri Roland: 55 jährig
26.05.2014: Huber-Graber Heinz: 73 jährig
22.06.2014: Odermatt-Staub Karl: 70 jährig
09.08.2014: Keiser-Schuler Josef, Wies: 89 jährig
13.08.2014: Maria Arnold: 96 jährig
27.09.2014: Schelbert-Weiss Agatha: 85 jährig
22.11.2014: Rohrer-Hug Anton


2013:
08.01.2013: Blattmann Marie, Hof 1
28.01.2013: Strickler-Stalder Antonia, Maiackerstrasse 9
10.02.2013: Hegglin Martin, Maiackerstrasse 18
17.02.2013: Deuber-Götz Lydia, Im Blatt E1
02.04.2013: von Arx-Zeller Guido, Im Blatt C8
13.07.2013: Gloor-Murer Jean-Paul, Edlibachstrasse 27
19.08.2013: Zürcher-Eigenmann Klara, Hafnerhof (86 Jahre)
22.08.2013: Andermatt-Doswald, Hulda, Oberlandstrasse (79 Jahre)
03.12.2013: Blattmann Alois, Hof, 90 jährig
14.12.2013: Camenzind-Schillig Agatha, Hinterburgstrasse 25: 90 jährig